Qualität vom Hof Wochentipp

Tipp zum Saisonende: Rhabarbertorte

Rhabarber ist in der Frühlingsküche vielseitig verwendbar. Jetzt zum Ende der Erntezeit am 24. Juni, dem Johannistag, zaubert Michaela Engelhardt von der Brennerei Geist-Reich noch eine leckere Rhabarbertorte. Wer will, kann die Torte direkt in ihrem Terrassencafé in Kunreuth genießen. Für alle, die zum Saisonende der leckeren Stangen nochmal selbst backen wollen, gibt es das Rezept hier oder zum Download


Rhabarbertorte von Michaela Engelhardt,
Brennerei Geist-Reich


Zutaten Mürbteig:

  • 125 g  Mehl
  • 20 g  Haselnüsse gemahlen (wenn gewünscht)
  • 75 g  Butter
  • 40 g  Zucker
  • 1 Eigelb

Zutaten Biskuit:

  • 2 EL warmes Wasser
  • 75 g  Zucker
  • 1 Eigelb
  • 75 g  Stärkemehl
  • ¼ TL Backpulver
  • 2  Eiweiß als Schnee

Zutaten Belag:

  • 750 g  Rhabarber
  • 200 g  Zucker
  • 6 Blatt Gelatine rot
  • 6 Blatt Gelatine weiß
  • 1 Liter Sahne

Zubereitung:

Einen Mürbteig zubereiten, in eine vorbereitete Springform drücken, mit einer Gabel mehrmals einstechen und im Backofen bei  200° C (vorgeheizt) 10 Min. backen.
1 Esslöffel rote Marmelade mit 1 Teelöffel Wasser mischen und den Mürbteig damit bestreichen. Dann einen Biskuit zubereiten und auf den vorgebackenen Mürbeteig geben. Nochmals 10 Min. bei 200° C backen, aus der Form lösen und erkalten lassen.

Rhabarber klein schneiden und mit Zucker aufkochen, Gelatine zugeben und erkalten - aber noch nicht gelieren – lassen.
1 l Sahne schlagen, ¾ davon unter die halbfeste Rhabarbermasse heben, den Rest zum Verzieren aufheben. Tortenrand oder Springformrand setzen. Auf den Biskuit die Rhabarbersahne geben, ca.  6 Std. in den Kühlschrank stellen.