Ab in den Urlaub

Gesunde Tipps von den Landfrauen für die Reisezeit

Der Sommer kehrt mit voller Kraft zurück und endlich beginnen auch in Bayern die Ferien. Für viele bedeutet dies auch Reisezeit. Damit bei langen Fahrten und bei der vorausgesagten Hitze alle fit und munter bleiben, darf der Reiseproviant natürlich nicht fehlen. Die Landfrauen im Bayerischen Bauernverband haben Tipps, um gut gestärkt und erfrischt am Urlaubsort anzukommen:

1. Viel trinken!

Nehmen Sie ausreichend Getränke mit auf die Fahrt! Der Körper braucht mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit am Tag, um leistungsfähig zu bleiben. Gute Durstlöscher sind Wasser, ungesüßte Tees und Schorlen aus Obst- und Gemüsesaft. Besonders erfrischend sind im Sommer herb-saure Früchte oder auch Wasser mit Minze, Zitrone, Holunderblüten oder ähnlichen Zutaten. Kaffee oder andere koffeinhaltige Getränke sollten Sie unterwegs nur in Maßen genießen.

2. Obst und Gemüse zur Erfrischung

Gerade im Sommer gibt es eine große Vielfalt an regionalem Obst und Gemüse. Wasserreiche Früchte und Gemüsesorten wie Beeren, Gurken und Tomaten schmecken besonders erfrischend. Der Saisonkalender der Landfrauen für Obst und Gemüse gibt Ihnen Aufschluss, in welchen Monaten welches Obst und Gemüse angebaut und angeboten wird.

3. Belegte Brote mit vielen Nährstoffen machen satt

Belegte Brote sind ein guter Reiseproviant. Durch die Vielfalt an Broten und Belägen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Vollkornbrote sättigen besonders gut. Bei leicht verderblichen Belägen wie Weichkäse oder Fleischsalat ist eine ausreichende Kühlung wichtig. Hartkäse und getrocknete, geräucherte Wurst wie zum Beispiel Salami verderben bei sommerlichen Temperaturen weniger schnell. Für Abwechslung auf dem Brot sorgen Salatblätter, frische Kräuter, Radieschen oder Gurkenscheiben. Auch hart gekochte Eier können gut auf Reisen mitgenommen werden.

4. Fingerfood – ein Spaß für Kinder

Vor allem Kinder lieben Fingerfood wie Tomaten-Mozzarella- oder Käse-Trauben-Brot-Spieße. Diese können auch gut im Auto gegessen werden. Aber bedenken Sie, dass klein geschnittene Lebensmittel leichter verderben und austrocknen als Lebensmittel am Stück. Eine Kühltasche ist bei längeren Fahrten immer ratsam.

5. Zwischenmahlzeiten halten fit

Als Zwischenmahlzeit eignen sich neben Obst und Gemüse auch Nüsse oder Smoothies. Achten Sie bei Smoothies – vor allem wenn sie mit Milchprodukten zubereitet sind – auf eine ausreichende Kühlung. Naschen in Maßen ist natürlich auch erlaubt. Statt Schokolade eignen sich bei heißem Wetter besonders auch Trockenfrüchte. Salzstangen und Laugengebäck sind bei Kindern ein beliebter Knabberspaß.

6. Fürs Essen Zeit und Bewegungspausen einplanen!

Pausen sind nicht nur für den Fahrer wichtig, sondern für alle Insassen. Lassen Sie sich beim Essen Zeit. Ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft oder ein paar Dehn- und Streckübungen sind gute Muntermacher.